Gartenwerkzeug

10 wichtigsten Gartengeräte und was sie tun

gartenwerkzeug

Je nachdem, wie aufwendig Ihr Garten ist, benötigen Sie eine Vielzahl von Gartengeräte und Werkzeugen, um die Arbeit zu erledigen. Wenn Sie nur wenige Topfpflanzen haben, reichen ein paar Handwerkzeuge aus. Wenn Sie jedoch einen vollen Garten mit Pflanzenreihen angelegt haben, von denen Sie hoffen, dass sie im Herbst geerntet werden, benötigen Sie einige robustere Werkzeuge, um die Arbeit zu erledigen.

Hier sind 10 wichtige Gartengeräte und wofür sie verwendet werden.

Gartenkelle

Eine Kelle gehört leicht zu den am häufigsten verwendeten und wichtigsten Werkzeugen in Ihrem Arsenal. Es handelt sich im Wesentlichen um eine Handschaufel, mit der Sie Erde bewegen, graben, Unkraut entfernen, Dünger mischen und vieles mehr.

Gartenkellen gibt es in allen möglichen Formen und Größen und bestehen normalerweise aus einer Kombination von Kunststoff- oder Holzgriffen mit Edelstahl.

Spaten

Für Jobs, die zu groß für Ihre Kelle sind, ist ein Spaten das Werkzeug Ihrer Wahl. Ein Spaten ist normalerweise eine Schaufel mit kurzem Griff, die häufig mit einer rechteckigen Klinge und einem senkrechten „D“ -Handgriff für zusätzlichen Halt beim Graben hergestellt wird.

Im Gegensatz zu einer spitzen, schalenförmigen Schaufel, die am besten zum Graben und Aufbrechen von Erde verwendet wird, eignet sich ein Spaten besser zum Durchschneiden hartnäckiger Wurzeln und zum Bewegen von losem Boden.

Rechen

Rechen dienen nicht nur zum Sammeln von Blättern.

Mit einem Rasenrechen können Sie lose Ablagerungen in Ihrem Garten sammeln oder beseitigen. Diese bestehen häufig aus stabilerem Stahl als ein Laubrechen. Dies macht sie besser für leichte Bodenbearbeitungsarbeiten, Jäten, Nivellieren von Erde und Verteilen von losem Material wie Mulch.

Das Wort „Mulchen“ stammt vom Mittelhochdeutschen „molwic“ ab und bedeutet so viel wie „weich, weich machen“

Handrechen

Wenn Sie auf kleinem Raum arbeiten und vorhandene Anlagen nicht beschädigen möchten, ist Ihnen sicher ein großer Rechen zu umständlich für eine kleine Bodenarbeit. Da ziehen Sie vielleicht eher einen Handrechen vor.

Handrechen, ähnlich wie ihre größeren Geschwister, gibt es in verschiedenen Formen und werden für ähnliche Arbeiten nur in kleinerem Maßstab verwendet. Zum Sammeln oder Entfernen von Schmutz gibt es leichte Handrechen mit flexiblen Zinken.

Sie finden aber auch robuste Handharken aus Stahl mit steifen Zinken zum Aufbrechen von Erde und zur leichten Bodenbearbeitung.

Handhacke

Eine Hacke ist ein klassisches Gartengerät. Es gibt verschiedene Arten, aber eine Ziehhacke – mit einer flachen Klinge am Ende eines typischen Holzgriffs – ist die häufigste.

Die Klinge steht senkrecht zum Griff und ist daher sehr praktisch zum Bewegen und Formen von Erde und zum Jäten. Hacken können auch zum Graben von schmalen und flachen Gräben zum Pflanzen verwendet werden.

Unkrautabzieher

Vorbei sind die Tage, in denen Sie Stunden auf Händen und Knien verbracht haben, um all das lästige Unkraut aus Ihrem Garten zu entfernen. Während viele Werkzeuge in Ihrem Arsenal helfen können, Ihren Garten zu jäten, tun es nur wenige Werkzeuge besser als das, das speziell zum Entfernen von Unkraut entwickelt wurde.

Unkrautzieher gibt es in verschiedenen Stilrichtungen, aber die Idee ist normalerweise dieselbe: Verwickeln Sie das Unkraut in die Zähne, drehen oder klemmen Sie es und ziehen Sie es dann heraus.

Einige Unkrautentferner haben auch eine Hebelstange, mit der Sie das Unkraut schräg herausziehen können. Theoretisch sollte das Unkraut aus dem Boden entfernt werden, einschließlich der Wurzeln.

Löwenzahngräber

Ein ausgewachsener Unkrautabzieher eignet sich hervorragend zum Entfernen großer Mengen großer Unkräuter. Wenn Sie jedoch kleinere Unkräuter in Ihren Pflanzen haben, benötigen Sie mehr Finesse für den Job. Da kommt dann eher ein handgehaltener Unkrautabzieher, der oft als Löwenzahngräber bezeichnet wird.

Diese Löwenzahngräber funktionieren ähnlich wie ihre größeren Geschwister, da sie darauf abzielen, das Unkraut und die Wurzeln in ihren Zähnen zu verwickeln, um (hoffentlich) das gesamte Unkraut, die Wurzeln und alles zu entfernen.

Normalerweise sehen Löwenzahngräber wie ein langer Schlitzschraubendreher aus, aber das Ende ist meist geteilt, um das Unkraut zu verwickeln. Schieben Sie es neben das Unkraut, drehen und ziehen Sie es heraus.

Blumen- oder Gartenschere

Einige Pflanzen müssen zurückgeschnitten werden. Für diesen Job benötigen Sie eine kleine Astschere, also einer Gartenschere handelt. Mit Gartenschere werden kleine Äste und Zweige geschnitten, die manchmal bis zu 2,5 cm dick sind.

Für einige leichte Arbeiten mit viel Schnitt können Sie auch Zweihandscheren verwenden, die etwas längeren Stiel haben und etwas robuster sind als normale Gartenscheren. Dieses Zweihandwerkzeug, wir häufig zum Trimmen von Hecken verwendet.

Astschere

Für schwerere Schnitte benötigen Sie Astscheren in Ihrem Werkzeugschuppen. Astscheren haben normalerweise den gleichen Klingenstil wie Gartenscheren, aber lange Griffe für zusätzliche Hebelwirkung. Mit den längeren Griffen können Sie nicht nur dickere Äste schneiden, sondern auch ein Stück weiter gelangen, ohne einen Tritthocker oder eine Leiter zu benötigen. Wenn Sie etwas längere Arme bräuchten, benutzen Sie die Teleskop-Astscheren.

Bügel- oder Bogensäge

Für alles, was größer ist als Ihre Astscheren, kommen Sie mit einer Bogensäge weiter. Es handelt sich im Grunde genommen um eine Handsäge mit extra groben Zähnen, mit der Äste mit einer Dicke von bis zu 15 Zentimetern schnell bearbeitet werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.